Projekt 'Suhrespitz'

Der Aarauer Bachverein hat im Jahr 2008 mit einem Vorschlag zur Renaturierung des untersten Abschnittes der Suhre ein Gewässeraufwertungsprojekt initiiert.
Im Projektgebiet befindet sich einer der wenigen in der Schweiz noch bekannten Laichplätze der stark bedrohten Fischart ‚Nase‘.
Mit dem vorgeschlagenen Projekt soll der Gewässerabschnitt wieder möglichst naturnah strukturiert werden, um gute Voraussetzungen für eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt und besonders für die bedrohten Fischarten zu schaffen.
Die Projektidee hat die zuständigen Stellen des Kantons und den WWF Schweiz überzeugt. Die Realisierung wurde vor allem auch dank den finanziellen Mitteln des WWF und der Unterstützung des Kantons Aargau im Jahr 2011 realisiert. Gleichzeitig hat die Stadt Aarau die alte baufällige Brücke abgebrochen und an einem neuen Standort  neu gebaut. Diese Brücke wird ein ausgezeichneter Standort für die Beobachtung von Tieren über dem neuen naturnahen Suhreabschnitt sein.